Wir sind nicht Sklaven unserer Emotionen

Vergangenes Wochenende war viel los – es war stressig und in meinem Umfeld lagen bei einigen die Emotionen blank. Dabei konnte ich beobachten, wie Situationen eskalierten, weil die Gefühle hochkochten. 

Ich fand das spannend, weil es mir bewusst machte, wie oft wir uns von unseren Gefühlen leiten lassen und damit manchmal auch in die Irre führen lassen. 

Darum möchte ich mich heute mal mit dem Thema Emotionen beschäftigen und wie wir mit diesem umgehen. 

„Wir sind nicht Sklaven unserer Emotionen“ weiterlesen

Nicht Supermodel, aber Heldin 40+


Ich bin ja eher so die unglamouröse Hands-on Frau. Die Zeiten in denen ich auf 10 cm Highheels durchs Büro gestöckelt bin, sind definitiv vorbei. War eine schöne Zeit, aber heute bin ich öfter in Ballerinas oder Gummistiefel anzutreffen.

Was mich in den letzten Tagen beschäftigt, ist ein gewisser Schönheitswahn, den ich zunehmend wahrnehme. In einer Zeit der Selfies, für die sogar eigenes Make-up erfunden wurden, damit frau möglichst perfekt aussieht, wenn sie ins eigene Handy lächelt, schätze ich das ungekünstelte umso mehr. 

„Nicht Supermodel, aber Heldin 40+“ weiterlesen

Warum es gut ist verrückt zu sein und seinem Herzen zu folgen!

Heute ist der 7.Geburtstag von Alisha und Aziz, zwei meiner Hunde. Sie kamen mitten in der Nacht zur Welt, es war der erste Wurf meiner geliebten Honey. Schon allein die Tatsache, dass ich beschlossen hatte Hovawarte zu züchten, haben einige Menschen in meiner Umgebung mit Kopfschütteln kommentiert.

Als ich dann 8 Wochen später auch noch verkündete, dass ich nicht nur Alisha, sondern auch Aziz behalten werden, haben mich einige endgültig für verrückt erklärt.

„Warum es gut ist verrückt zu sein und seinem Herzen zu folgen!“ weiterlesen

Heldin sein – darf ich das?

„Bescheidenheit ist eine Zier“ – wir oft haben wir Frauen wohl diesen Satz schon gehört? Und selbst im Zeitalter der Selbstdarstellung, in der man annehmen könnte, wir strotzen alle nur so vor Selbstbewusstsein, sind es Glaubenssätze wie diese, die uns davon abhalten uns zu trauen. Uns unsere Träume zuzu-trauen, uns selbst zu trauen.

Im Coaching und den Seminaren treffe ich immer wieder Frauen, die mir erzählen sie würden ja gerne, aber sie trauen sich nicht. Sie würden gerne einen Roman schreiben, malen, einen Blog starten, verreisen, sich selbständig machen – oder was auch immer. Aber sie trauen sich nicht.

„Heldin sein – darf ich das?“ weiterlesen