Micro-Abenteuer: Mit kleinen Abenteuern Erfahrung sammeln

Manchmal haben wir große Träume und Ideen, die uns wegen ihrer Größe als undurchführbar erscheinen. Doch wie heißt es so schön – jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Damit Du Selbstvertrauen für Deine Reise sammelst und Erfahrungen für das spätere große Abenteuer sammelst, wenden wir einen Trick an: Du begibst Dich auf ein Micro-Abenteuer.

Also ein klitzekleines Abenteuer, das leicht für Dich zu erreichen und umzusetzen ist. Was uns bei neuen Dingen Angst macht, ist das wir nicht wissen, wie sie ablaufen werden, ob wir das schaffen, was wir überhaupt alles dafür brauchen. D.h eigentlich macht uns das Ungewisse Angst. Damit wir aber schon mal ausprobieren können, wie es wäre das große Abenteuer anzutreten und auch um Erfahrungen zu sammeln, überlegen wir uns, was die Vorstufe unserer Reise wäre. Oder wie wir im Kleinen, ohne großen Aufwand, unsere Idee ausprobieren können – mit einem überschaubaren Risiko.

 

Probelauf für das große Abenteuer

Lass es mich an einem Beispiel verdeutlichen. Sagen wir Dein Traum ist es eine mehrwöchige Wanderung quer durch Europa zu machen. So ein Abenteuer anzutreten braucht einiges an Planung, Du brauchst gute Ausrüstung etc. Du weißt auch nicht ob Du körperlich einer mehrtätigen Wanderung gewachsen bist. Anstatt die ganze Idee gleich wieder zu verwerfen, machst Du einen oder sogar mehrere Probeläufe. Als erstes Micro-Abenteuer suchst Du Dir eine kleine Runde von vielleicht einer Stunde in Deiner Umgebung und gehst gleich am nächsten Tag los. Wenn das gut klappt steigert Du Dich auf eine mehrstündige Wanderung in Deiner Umgebung und marschierst nächstes Wochenende los. Mit der Erfahrung und der Begeisterung dieses Micro-Abenteuer geschafft zu haben, stellst Du eine zweitägige Wanderung zusammen. Dabei kannst Du auch gleich Deine Ausrüstung fürs Übernachten in freier Wildbahn testen. Und so weiter – in immer größeren Schritten.  Das fällt sehr viel leichter, als ohne Erkenntnisse aus den Probeläufen sich für 6 Monate frei zu nehmen und drauf loszumarschieren.

 

Zu große Schritte erhöhen die Gefahr zu scheitern

Der Grund warum viele Ihre Neujahrsvorsätze nicht umsetzen ist, dass Sie sich zu große Schritte auf einmal vornehmen. Mehrere kleine, überschaubare Schritte halten uns motiviert und schützen uns vor Überforderung und der Frustration, es wieder nicht geschafft zu haben.

 

Jetzt bist Du dran: Überlege von welchem Abenteuer schon lange träumst. Dann lege eine Liste an Micro-Abenteuer an, die Du als Probelauf für Dein großes Abenteuer starten kannst. Es sollen kleine Schritte sein, die auch mal abends nach dem Job ausprobieren kannst. Wichtig ist, sie nicht nur zu notieren, sondern dann auch auszuprobieren und danach zu reflektieren:  Was habe ich gelernt? Was hat funktioniert? Was muss ich beim nächsten Probelauf anders machen?

 

Wenn Du mit der Liste fertig bist, wähle jenes Micro-Abenteuer aus, dass am einfachsten und mit dem geringsten Aufwand umzusetzen ist und setze es MORGEN um! Viel Spaß dabei!

 

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =