Warum wir unser Abenteuer immer wieder aufschieben

Ich treffe immer wieder Menschen, die ihr Leben gerne ändern wollen, es aber nicht tun. Sie würden gerne etwas Neues machen, ein Abenteuer antreten, bleiben dann aber trotzdem im gleichen Alltagstrott hängen.

Warum eigentlich?

Eine der häufigsten Gründe, die mir genannt werden sind: Keine Zeit und kein Geld!

Man würde ja gerne, aber woher die Zeit dafür nehmen? Eingespannt zwischen Job, Familie, Haushalt und Freizeitverpflichtungen bleibt keine Zeit um sich Gedanken zu machen, was man will. Gleichzeitig bleibt das ungute Gefühl, dass es so nicht weitergehen kann. Es fehlt die Energie sich aufzuraffen.

Als zweite Ausrede wird mangelndes Geld genannt. Ich frage mich warum wir immer davon ausgehen, dass Veränderung unglaublich viel Geld kostet. Ich behaupte mit etwas Kreativität lässt sich auch eine kostengünstige Version des Abenteuers finden.

Mit anderen Worten: Keine Zeit und kein Geld sind aus meiner Sicht nur Ausreden. Und Ausreden lasse ich nicht gelten.

Wir sind in unserer Gesellschaft durch Convenience Produkte und Versprechungen nach schnellen, einfachen Lösungen so verwöhnt, dass uns alles was etwas anstrengender wird als unschaffbar erscheint. Sobald etwas schwieriger wird, eben nicht ganz so einfach ist als gedacht, schrecken wir davor zurück und lassen es.

Sorry – ein Abenteuer bestehen ist nicht immer einfach. Im Gegenteil – weil es schwierig oder herausfordernd ist, ist es ein Abenteuer. Denn genau darin besteht ja der Reiz des Abenteuers. Etwas zu bestehen, Schwierigkeiten zu meistern. Wenn wir das schaffen, fühlen wir uns lebendig und stark.

Statt dein Abenteuer weiter aufzuschieben, lade ich dich ein dir mit der folgenden Schreibübung zu überlegen, wie du dein Abenteuer antreten kannst:

 

  • Was habe ich davon mein Abenteuer anzutreten? Was wird mein Gewinn sein?
  • Was lerne ich, wenn ich mich diesem Abenteuer stelle?

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß dabei dein Abenteuer endlich anzutreten statt es weiter vor dir herzuschieben.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 3 =